Jesteburg

Fußballfrauen der SG Jesteburg holen sechs Punkte

Einen Punkt haben die Regionalliga-Fußballfrauen der SV Ahlerstedt/Ottendorf aus Bremen mitgenommen, wo sie auf einem der vielen Nebenplätze am Weserstadion den Frauen des SV Werder Bremen mit 2:2 (1:1) ein Unentschieden abtrotzten.

Ahlerstedt/Jesteburg. Die Treffer für die Ahlerstedterinnen erzielten Elisa Bäron (20. Minute) und Anne Boldt (50.). Das Thema Abstieg können Trainer Sören Haß und seine Spielerinnen jetzt wohl endgültig zu den Akten legen. Am Donnerstag (Himmelfahrt) empfangen die Regionalligafrauen um 13 Uhr am Auetal die TSG Burg Gretesch. Gar nichts zu gewinnen gab es für die Frauen von Eintracht Immenbeck beim 1:3 (0:2) beim Tabellenzweiten TSV Havelse. Nur ein Treffer von Maria Marrocu (66.) reichte nach der Pause nur noch zur Ergebniskosmetik.

Stolze sechs Punkte betrug die Ausbeute für die Oberliga-Fußballfrauen der SG Jesteburg/Bendestorf in ihrer ersten englischen Woche der zu Ende gehenden Saison. Nach einem 2:1 (2:0) gegen Grün-Weiß Hildesheim und 5:0 (3:0) gegen SV Hastenbeck nimmt das Team von Trainerin Ina Heitmann weiter Tabellenplatz sechs ein. Gegen Hildesheim führten die SG Frauen bereits nach einer Viertelstunde mit 2:0 durch Tore von Alina Cohrs (4.) und Andrea Jagusch (14.). "Danach hat mein Team allerdings das Fußballspielen eingestellt.", sagte Ina Heitmann.

Ebenfalls auf heimischer Anlage hatten sie gegen den Abstiegskandidaten SV Hastenbek etwas leichteres Spiel. Wieder lagen sie nach Treffern von Andrea Jagusch (11.) und Sarah Wedtgrube (14.) früh 2:0 in Führung, ließen diesmal jedoch nicht nach. Noch vor der Pause traf Sina Reinmüller (43.) zum 3:0. Geburtstagskind Andrea Jagusch ließ in der 53. Minute mehrere Gegenspielerinnen aussteigen und markierte das 4:0. Auch für das 5:0 eine Viertelstunde vor Schluss zeichnete die Torjägerin verantwortlich. Am Donnerstag geht es zur SG Schamerloh. Anstoß dort ist um 12 Uhr.