Harburg

Hubschrauber-Landung auf dem Rabenstein beendet Fußballspiel

Die Kamera ist immer dabei. Rentner Hans-Ekhard Fink aus Harburg ist leidenschaftlicher Hobby-Fotograf. Nun ist ihm ein besonderer Schnappschuss gelungen.

Harburg. Ob im Urlaub in Österreich, der Slowakei oder in Harburg in seiner Heimatstadt, ohne den Fotoapparat geht er nie aus dem Haus. Jetzt ist dem 73 Jahre alten Rentner ein besonderer Schnappschuss gelungen. Bei einem Fußballspiel der Seniorenkicker auf dem Rabenstein am Hölscherweg sah der Rentner, wie Polizisten die Straße absperrten. "Hier landet gleich ein Hubschrauber", bekam Hans-Ekhard Fink zur Antwort auf seine Frage, was passiert sei.

Der Sportplatz am Hölscherweg ist ausgewiesener Hubschrauberlandeplatz für Notfälle. "Und der lag in einem Nachbarhaus vor", sagte der Hobbyfotograf, der nicht nur die Landung mit seiner Digitalkamera einfing, sondern auch die Seniorenfußballer und den Piloten zu einem Foto überredete. Das Fußballspiel übrigens zwischen den Senioren der Spielgemeinschaft Harburger SC/Rot-Gelb/Viktoria III gegen den SC Victoria Hamburg wurde abgebrochen. Das schnelle Ende kam den Harburger Gastgebern gar nicht mal ungelegen, sie lagen mit 0:3 zurück.