Wilhelmsburg

2000 Läufer stürmen die Elbinsel

Attraktive Volksläufe in Wilhelmsburg und Thomasburg locken die Massen nach langem Winter

Wilhelmsburg. Exakt eine Woche vor dem Hamburg-Marathon am 21. April bietet sich allen Läuferinnen und Läufern an diesem Sonntag letztmalig die Gelegenheit, ihre Form unter Wettkampfbedingungen zu testen. Die Veranstaltung steigt mit Start und Ziel auf dem Sportplatz Dratelnstraße in Wilhelmsburg. Schon mehr als 1800 Teilnehmer haben sich für den 33. internationalen Insellauf angemeldet. Zur Auswahl stehen der igs-Elbinsel-Halbmarathon (Start 9.30 Uhr), hella-Viertelmarathon (9.40 Uhr), der Haspa-Mühlenlauf auf der neuen 5-Kilometer-Strecke (9.50 Uhr) und der Aurubis-AG-Schülerlauf über 1200 Meter (9.55 Uhr). Nachmeldungen sind ab 7.30 Uhr bis eine Stunde vor jedem Start in der Pausenhalle der Berufsschule möglich.

Einen Teilnehmerrekord streben Wolfgang Rexhausen und sein Team beim 10. Junkernhoflauf des Thomasburger SV im Kreis Lüneburg an. Beim dritten Teil der Laufserie um den Salah-Cup geht es am Sonntag, 10 Uhr, über Lauf- und Walking-Distanzen von fünf bis 16,7 Kilometer. Nachmeldungen bis 30 Minuten vor dem Start auf dem Thomasburger Sportplatz.