Hittfeld

Sharks Hamburg auf dem Sprung ins DM-Viertelfinale

Auf dem Sprung ins Viertelfinale um die deutsche Meisterschaft stehen die U16-Basketballer der Sharks Hamburg.

Hittfeld. Mit 77:74 haben sie sich im Play-off-Achtelfinale im Hinspiel bei den Finke Baskets Paderborn eine gute Ausgangsposition für das Rückspiel an diesem Sonntag um 14 Uhr in der Hittfelder Sporthalle Peperdieksberg geschaffen.

"Das Spiel hat gezeigt, dass wir mit den Paderbornern auf Augenhöhe agieren können. Gelingt es uns, diese Leistung auch in eigener Halle abzurufen und dazu noch unsere Fehler zu minimieren, bestehen gute Chancen, ins Viertelfinale einzuziehen", glaubt Trainer Lars Mittwollen. Zehn Punkte in Folge verhalfen den Sharks im ersten Viertel zur ersten Führung. Im zweiten Spielabschnitt konnten sie durch eine gute Mannschaftsleistung überzeugen und eine Zehn-Punkte-Führung herausspielen. Unglücklich war nur, dass Erwin Nkemazon (11 Punkte) bereits nach fünf Minuten sein drittes Foul kassierte und vorerst auf der Bank Platz nehmen musste. So ging bei den Sharks kurzzeitig der Rhythmus verloren, was dazu führte, dass sie mit einem Punkt Rückstand in die Halbzeit gingen.

Im dritten Viertel begegneten sich die Teams auf Augenhöhe. Im Schlussviertel konnten die Sharks noch einmal ihre Kräfte mobilisieren und das gute Spiel der Paderborner mit einem 9:0-Lauf unterbrechen. In dieser Phase markierte Kapitän Joshua Hollatz (insgesamt 12 Punkte) wichtige Zähler. Am Ende gaben die Haie die Führung nicht mehr aus der Hand.