Tischtennis

Ruderer aus Wilhelmsburg sind deutscher Vizemeister

Wilhelmsburg. Die Ruderer des Wilhelmsburger Ruder-Clubs (WRC) haben ihren deutschen Meistertitel beim 44.Tischtennisturnier der Ruderer in Berlin nicht verteidigen können. In der Endabrechnung hatten die Wilhelmsburger einen Minuspunkt mehr auf dem Konto als die Gastgeber von Pro Berlin. Weil nach dem neuen Reglement die Punkte aus der Vorrunde mit in die Hauptrunde genommen werden, entschied das Vorrunden-Remis gegen Hellas Berlin gegen die Wilhelmsburger Tischtennisspieler. Die erste Mannschaft spielte wie gewohnt mit Dennis Szymczak, Tim Löhndorf, Axel Szymczak und Horst Walter Gosh. Die zweite Mannschaft mit Carlos Klein, Marco Szymczak, Rainer Szymczak und Wilfried Stüben erreichte den achten Platz. Im nächsten Jahr richtet der Wilhelmsburger Ruder-Club das 45. Tischtennis-Deutschlandturniers aus.

( (hr) )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Sport