Drage

Elbmarsch kassiert zwei Ampelkarten und verliert 0:2

50 Fans waren mit den Landesliga-Fußballern von Eintracht Elbmarsch zum Auswärtsspiel beim VSK Osterholz-Scharmbeck gefahren.

Drage. Doch auch ihre Unterstützung reichte nicht aus, um wenigstens einen Punkt mit nach Hause zu nehmen. Auf die Rückreise ging es mit leeren Händen und einer 0:2 (0:0)-Auswärtsniederlage, die nicht hätte sein müssen.

Gleich zwei Doppelchancen ließen die Elbmarscher liegen, als in der 22. Minute nacheinander Chris Papstein und Mark Schade sowie fünf Minuten später Christian Spill und Jan Flindt nicht vollenden konnten. Nach der Pause führte ein Ballverlust in der Vorwärtsbewegung zum 0:1, danach landete der Ball nach Schuss von Simon Schubert nur auf der Oberkante der Querlatte. Zwei Mal Gelb/Rot für Chris Papstein und Mark Schade innerhalb von nur zwei Minuten konnte die Eintracht Elbmarsch danach nicht kompensieren. Sieben Minuten vor Schluss brachte der zweite Gegentreffer die Entscheidung. Jetzt folgen drei Heimspiele gegen Gegner in Reichweite.