Buxtehude

Bundesliga-Trio aus Buxtehude wirft 21 Tore - zum Sieg reicht es nicht

In der Schlussphase wurde es noch einmal hektisch.

Buxtehude. 49 Sekunden blieben den Drittliga-Handballerinnen des Buxtehuder SV II Zeit, um die drohende Niederlage abzuwenden. Aber es reichte nicht. Mit 30:31 (14:16) verloren die BSV-Juniorinnen im einzigen Spiel der 3. Liga Ost gegen den SHV Oschatz, der den fünften Tabellenplatz von den Gastgeberinnen übernahm.

BSV-Trainer Steffen Birkner hatte sich Verstärkung aus der Bundesliga geholt. Die lange verletzte Randy Bülau sollte Spielpraxis sammeln, dazu kamen Sarah Lamp und Melissa Luschnat. Auch wenn das Erstliga erfahrene Trio insgesamt 21 Tore warf, konnte die Niederlage nicht verhindert werden. Die Partie war ungemein spannend und bis zum Abpfiff ausgeglichen. Melissa Luschnat und Sarah Lamp waren mit jeweils acht Treffern die besten BSV-Werferinnen. Spielmacherin Randy Bülau traf fünf Mal. Schon am Mittwoch wird das Trio wieder zum Bundesliga-Team gehören, das im Nordderby zum VfL Oldenburg reist (19.30 Uhr).

Die weiteren Tore: Julia Ammann (4/2), Lareen Gräser (3), Vanessa Kohler, Larissa Usadel (je 1)