Wilhelmsburg

Buxtehude und Altenwerder starten mit Siegen in die Rückserie

Der Oststeinbeker SV war auf eigener Anlage auch für die Landesliga-Fußballer vom FC Türkiye eine Nummer zu groß.

Wilhelmsburg. Am Anfang sah es gegen die "Men in Black", wie sich die Fußballer des Ligafavoriten selbst nennen, noch ganz gut aus. Türkiye-Torjäger Onur Tüysüz hatte seine Mannschaft mit zwei Treffern in der 2. und 21. Minute sogar mit 2:0 in Führung geschossen, ehe die Heimmannschaft noch vor der Pause verkürzen konnte. Am Ende besiegelte Oststeinbeks Rafael Monteiro die 2:4-Niederlage des FC Türkiye mit einem Doppelschlag in den letzten zwölf Minuten.

Schlusslicht TuS Finkenwerder kam beim ebenfalls vom Abstieg bedrohten VfL Lohbrügge nicht über eine 1:1 (0:1) hinaus. Und das, ohne auch nur ein Mal ins gegnerische Tor zu treffen. Die Punkteteilung ging einzig auf das Konto der Heimmannschaft, für die Verteidiger Tom-Philipp Müller nach knapp einer Stunde ins eigene Netz traf.

Neuzugang Marcel Rodrigues und Torjäger Mümin Mus ließen die besten Torchancen ungenutzt, so blieb es für den FC Süderelbe bis zum Schluss beim 0:1 gegen den alten und neuen Tabellenführer TuS Dassendorf. "Selbst schuld," so der knappe Kommentar von Trainer Jean-Pierre Richter.

Daniel Schröder und Ahmed Mhamdi waren in der zweiten Halbzeit die Torschützen beim 2:0 des Buxtehuder SV beim heimstarken Vorwärts/Wacker, der 20 seiner 22 Punkte im eigenen Stadion holte. Trainer René Klawon: "In der zweiten Halbzeit kamen wir besser ins Spiel und haben verdient gewonnen." Mit einem 2:1 (0:0) gegen den TSV Wandsetal ist auch der FTSV Altenwerder erfolgreich ins Fußballjahr 2013 gestartet. Die Torschützen waren Boris Shtarbev und Eugen Götz.