Zweikampf spitzt sich zu

Klub Kosova macht in der Fußball-Bezirksliga Süd Druck auf Tabellenführer Harburger TB

Harburg. In der Fußball-Bezirksliga Süd geht der Zweikampf um Titel und Aufstieg zwischen dem Harburger TB und dem Klub Kosova auch im neuen Jahr weiter. Beide Mannschaften meldeten sich mit Siegen aus der Winterpause zurück. Mit 6:0 (3:0) beim ASV Hamburg rückte Klub Kosova dem punktgleichen Tabellenführer Harburger TB, der 2:0 (1:0) beim FC Süderelbe II gewann, zumindest in Sachen Torverhältnis näher auf die Pelle.

Gleich an drei Treffern seines neuen Vereins war der in der Winterpause vom FC Türkiye zum Klub Kosova gewechselte David Berwecke direkt beteiligt. Das 1:0 erzielte Burhan Bedrolli nach einer Viertelstunde nach einer Kopfballstafette im Anschluss eines von Berwecke getretenen Eckstoßes. Das 3:0 (32. Minute) machte der quirlige Angreifer selbst, beim 4:0 durch Besir Kasami (52.) fungierte er als Vorbereiter. Die übrigen Treffer markierten Luma Bauta (23.), Agim Menxhiqi (57.) und Agni Maksutaj (FE., 82.). Den standesgemäßen Sieg gegen den Abstiegskandidaten kann der Klub Kosova als Pflichtaufgabe abhaken, nach deren Erledigung die Mannschaft weiter von der Meisterschaft träumen darf. Tabellenführer Harburger TB geizte dagegen beim 2:0-Auswärtssieg beim FC Süderelbe II mit Toren. Dem frühen 1:0 durch Jimmy Boateng (2.) folgte nur noch der zweite Treffer durch Stefan Sawiel (68.). Der Klub Kosova ist jetzt bis auf sieben Tore am Führenden dran.

Weil die Partien Harburger SC gegen Este 06/70 und Sporting Clube gegen Panteras Negras ausfielen, haben sich die führenden fünf Mannschaften weiter absetzen können. Der Tabellendritte SV Wilhelmsburg siegte 3:1 bei Inter Hamburg, der Vierte Dersimspor 2:1 beim FC Türkiye II und der Fünfte Grün-Weiss Harburg 4:1 beim ESV Einigkeit.