SVG Lüneburg ist Tabellenführer für eine Woche

Mindestens eine Woche lang dürfen sich die Volleyballer der SVG Lüneburg an der Tabellenführung in der 2. Bundesliga-Nord erfreuen.

Lüneburg. Dann trifft Ligafavorit RWE Volleys Bottrop auf die TSGL Schöneiche und kann das Lüneburger Team wieder von der Tabellenspitze verdrängen. Die SVG Lüneburg hatte bei ihrem 3:2-Auswärtserfolg bei den KMTV Eagles Kiel mehr Mühe als erwartet.

Die ersten beiden Sätze gingen in Kiel vor 170 Zuschauern mit 25:17 und 25:19 überraschend deutlich an die Heimmannschaft. Erst mit dem dritten Satz wendete sich das Blatt, dann allerdings ebenso deutlich. 25:15 und 25:17 war die SVG Lüneburg von da an noch überlegener als die Schleswig-Holsteiner vorher bei ihren Satzgewinnen. Nach exakt 99 Spielminuten insgesamt war auch der Tiebreak mit 15:12 gewonnen. Das Hinspiel konnte mit 3:1 noch deutlicher gewonnen worden.

Der Sieg in Kiel war bereits der elfte Erfolg in einem Ligaspiel für die SVG Lüneburg hintereinander, die es jetzt schon auf 15 Siege gebracht hat. Diesen Erfolgen stehen nur vier Niederlagen überhaupt gegenüber. Platz drei am Saisonende dürfte der SVG Lüneburg bereits sicher sein, allerdings muss Trainerin Sylvia Roll ab sofort ohne die beiden Beacher Mischa Urbatzka und Markus Böckermann auskommen, weil diese sich noch vor dem nächsten Heimspiel am 23. Februar gegen Solingen ins Trainingslager auf die Kanarischen Inseln verabschieden.