TG Heimfeld spielt gegen den Abstieg aus 2. Bundesliga

Die Hockey-Herren der TG Heimfeld wollten diese Situation eigentlich vermeiden.

Heimfeld. Nach der knappen 5:6-Niederlage beim TTK Sachsenwald allerdings steht das Team von Trainer York Schumacher am Sonntag, 3. Februar, vor dem entscheidenden Spiel um den Klassenerhalt in der 2. Bundesliga Nord. Gegner ist um 12 Uhr in der Sporthalle Kerschensteinerstraße in Harburg der DTV Hannover.

Noch haben die Gäste aus der Landeshauptstadt einen Punkt Vorsprung, mit einem Sieg würde die TG Heimfeld in der 2. Liga verbleiben. In Bergedorf beim Tontaubenklub Sachsenwald drehten die Heimfelder den 0:1-Rückstand in eine 3:1-Führung und gingen mit einem 3:2 in die Halbzeitpause. Doch der Vorsprung hielt nicht. Die Bergedorfer wurden in der zweiten Halbzeit immer stärker und erkämpften sich vor 200 Zuschauern in eigener Halle eine 5:3-Führung. Die Heimfelder schafften zwar noch den 5:5-Ausgleich, mussten drei Minuten vor dem Ende aber das sechste Gegentor einstecken. Ein Remis wäre gerecht gewesen. Die TGH-Tore erzielten Dennis Stiller (3), Lasse Simson und Philipp Roloff.

( (ka) )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Sport