SVG Lüneburg tanzt in Bottrop nach Sieg gegen Tabellenführer

Sensation in der 2. Volleyball-Bundesliga. Die SVG Lüneburg schlägt Tabellenführer RWE Volley Bottrop.

Lüneburg. Satz eins war noch eine klare Sache für die Lüneburger, sie dem Tabellenführer nach 5:0-Führung nicht mehr herankommen ließen und mit 25:16 den erst zweiten Satzverlust in dieser Saison in eigener Halle zufügten Im zweiten Satz schien das Spiel zu kippen. Nach 11:8 für die SVG kam Bottrop über 11:11 bis 17:17 allmählich besser ins Spiel, zog auf 21:17 davon und holte den zweiten Satz mit 25:21. Doch die SVG konnte im Durchgang kontern, gewann ihrerseits mit 25:21. Noch enger ging es im vierten Durchgang zu, da hatten die Lüneburger bei 24:23 einen Matchball, wehrte bei 24:25 einen Satzball der RWE Volleys ab und musste sich doch mit 25:27 geschlagen geben. Zum ersten Mal in dieser Saison musste der Tabellenführer in eigener Halle in denTiebreak gehen. Matchball Lüneburg hieß es dann erstmals bei 14:13 im Tiebreak. Am Ende wurde es ein 16:14 und die Lüneburger tanzten vor Freude durch die Halle.