Die Hallenkönige aus Stade

Landesliga-Fußballer von Güldenstern gewinnen den 1. Edeka-Meibohm-Cup des TuS Harsefeld im Finale gegen Ahlerstedt/Ottendorf

Harsefeld. Geändert hat sich einiges beim traditionellen Fußball-Hallenturnier des TuS Harsefeld. Nach 26 Jahren hat der altbewährte Wettbewerb in seiner 27. Auflage einen neuen Namen erhalten. Die Landesliga-Kicker von TuS Güldenstern Stade setzten sich im Finale mit 5:1 gegen die SV Ahlerstedt/Ottendorf durch und nahmen als erster Sieger den Edeka-Meibohm-Cup mit in die Kreisstadt. Nicht geändert hat sich die Rolle des Veranstalters: Das Team vom TuS Harsefeld erwies sich erneut als guter Gastgeber und ließ seinen Gästen den Vortritt.

"Wir sind zufrieden", sagt Fußballobmann Frank Sießenbüttel, "auch wenn die Zuschauerzahlen leicht rückläufig waren." Vor allem sportlich gehört der Edeka-Meibohm-Cup zu den hochkarätigen Hallenturnieren im Landkreis. Die besten Stader Teams waren in der Sporthalle Jahnstraße am Start. Der Oberligaklub SV Drochtersen/Assel als Titelverteidiger hatte in der Winterpause nur für zwei Turniere gemeldet, wurde beim einzigen Auftritt im Heimatkreis Vierter. Das Spiel um Platz drei verloren die Kehdinger gegen den Bezirkligisten ASC Cranz-Estebrügge mit 5:7 nach Penaltyschießen.

Den Turniersieg holten sich die "Hallenspezialisten" von Güldenstern Stade. Im Finale setzte sich das Team von Trainer Martin König mit 5:1 gegen den Klassengefährten aus Ahlerstedt durch. Salim Aichaoui überragte mit drei Finaltoren und wurde zum besten Turnierspieler gekürt. Den Torschützenkönig stellte jedoch Drochtersen mit Danny-Torben Kühn (13 Treffer). Mit Ulf Bartels hatte Ahlerstedt den besten Torwart.

Begonnen hatte das Turnier mit einer unglücklichen Aktion. Alexander Martens von Drochtersen und Marcel Jacobi von Ahlerstedt waren mit den Köpfen zusammengeprallt und mussten ihre Platzwunden im Krankenhaus behandeln lassen. Beide Kicker werden noch ein paar Tage lang mit einer leichten Gehirnerschütterung an das Turnier zurückdenken.

Ergebnisse: Halbfinale: SV Ahlerstedt/Ottendorf - ASC Cranz-Estebrügge 5:2, Güldenstern Stade - SV Drochtersen/Assel 5:4 nach Penaltyschießen (2:2), Spiel um Platz 3: ASC Cranz-Estebrügge - SV Drochtersen/Assel 7:5 nach Penaltyschießen (5:5); Finale: TuS Güldenstern Stade - SV Ahlerstedt/Ottendorf 5:1