Buxtehudes Mini-Kader will gegen Göppingen Heimnimbus wahren

Die Tabellenspitze in der Handball-Bundesliga der Frauen haben sie mit dem sensationellen 29:18-Erfolg beim HC Frankfurt/Oder verteidigt.

Buxtehude. Die Frauen des Buxtehuder SV leisten mit ihrem Mini-Kader derzeit Beachtliches. Trainer Dirk Leun "zaubert" bei der prekären Personalsituation immer wieder Spielerinnen aus dem Hut, die Erstligaluft schnuppern. Isabell Kaiser und Sarah Lamp aus der zweiten Mannschaft versuchen, ihre Chance zu nutzen. In Frankfurt spielten zwei A-Jugendliche. Der BSV-Rumpfkader will am Mittwoch, 19.30 Uhr, gegen Frisch Auf Göppingen den Heimnimbus in der Halle Nord wahren. Noch gibt es genügend Karten. "300 Tickets sind im Angebot", sagt Thorsten Sundermann von der Handball-Marketing. Göppingen trotzte Meister Thüringen am Sonntag ein 23:23-Remis ab, spielt körperbetont und will Revanche für die 27:30-Hinspielniederlage.