Harburg
Fußball

Harburger TB nach Pokalerfolg vor Spitzenspiel

Es ist ja nicht nur, dass die Bezirksliga-Fußballer des Harburger TB mit dem 4:1 über den SC Poppenbüttel einen Landesligisten aus dem Oddset-Pokalwettbewerb geworfen haben.

Harburg. Viel stolzer ist Trainer Ingo Brussolo darauf, "dass wir als einzige Mannschaft hier aus dem Raum noch im Wettbewerb sind. Der HTB ist unter den letzten 16 von rund 150 Teilnehmern. Und das mit dieser jungen Mannschaft." Die hat gegen Poppenbüttel erfreulich guten Fußball gespielt, stark gekämpft und vor allem wieder Geschlossenheit gezeigt. Selbst Manfred Lorenz vom geschlagenen Landesligisten bestätigte am Ende: "Der Sieg des HTB war hoch verdient." Nur selbst mit 4:1 nicht hoch genug. Das erste Tor für die Bezirksliga-Mannschaft hatte Jimmy Boateng erzielt. Kirill Schneider und zweimal Dennis Grot waren die weiteren Torschützen. "Mein Wunschgegner ist der SC Victoria", sagt Ingo Brussolo, "dann gäbe es Erinnerungen an die großen alten Zeiten." Am Sonnabend gibt es auf der Jahnhöhe das nächste Spitzenspiel. Spitzenreiter HTB erwartet den Tabellenzweiten Klub Kosova (14 Uhr).