Sie sind noch nicht in der neuen 2. Bundesliga angekommen

SGH Rosengarten-Buchholz spielt 22:22 gegen Altlandsberg

Buchholz. So richtig einzustufen wussten die 500 Zuschauer in der Nordheidehalle das 22:22-Unentscheiden der Handball-Zweitliga-Damen der SGH Rosengarten-Buchholz gegen den MTV Altlandsberg nicht. Noch scheint der Bundesliga-Absteiger in der neuen eingleisigen 2. Liga nicht angekommen zu sein. Mit 1:3 Punkten steht das Team in der unteren Tabellenhälfte.

"Wir müssen Geduld haben", fordert deshalb auch Trainer Martin Hug. Die neuformierte Mannschaft müsse erst noch zusammenwachsen. Immerhin mussten der Verein aus der Nordheide sieben Neuzugänge in das Zweitligateam integrieren. Allerdings, so sagt Martin Hug, habe er schon eine Steigerung gegenüber der Niederlage zum Saisonauftakt beim TSV Travemünde gesehen. Während Kreisläuferin Martina Bauer (drei Treffer) von einem gewonnenen Punkt sprach, schlug Neuzugang Pia Hildebrand in die Kerbe ihres Trainers und forderte ebenfalls Geduld für ihre Mannschaft und ihre Mitspielerinnen.

Die 500 Zuschauer in der Nordheidehalle hatte sich vom Heimauftakt der SGH Rosengarten-Buchholz aber ein wenig mehr erhofft. Einige zeigten sich enttäuscht, andere geben dem Trainer Recht und werden die nötige Geduld aufbringen.

Die Gastgeberinnen fanden aber nie so richtig zu ihrem Spiel, wie sie es in der Vorbereitung gezeigt haben. Aber da stand das Team auch nicht unter Druck. Jetzt in der Punktserie ist den jungen Damen die Anspannung und Nervosität vor der 2. Liga doch anzusehen. Vor allem vor dem Heimspiel hatten einige doch Bammel. Und das machte sich im Spielverlauf bemerkbar. Fast ständig musste die SGH Rosengarten-Buchholz einem Rückstand hinterherlaufen. In der Schlussphase fehlte den Gastgeberinnen dann das nötige Quäntchen Glück, beide Punkte in Buchholz zu behalten. Der MTV Altlandsberg holte in den Schlussminuten einen Zwei-Tore-Rückstand auf und kommt zum verdienten unentschieden.

Beste Werferin bei der SGH Rosengarten-Buchholz war Sandra Heinzelmann mit fünf Toren.