Harburg

Tostedterinnen wollen Favoriten aus Berlin ärgern

Nach dem überzeugenden 6:1 gegen Bundesliga-Tabellenschlusslicht TTK Anröchte wollen die Tischtennis-Frauen des sechstplatzierten MTV Tostedt am Sonnabend um 18 Uhr in der heimischen Sporthalle an der Poststraße jetzt auch den Favoriten TTC Berlin Eastside ärgern.

Tostedt. Der Tabellenzweite, der früher 3 Berlin Tischtennis hieß, hat 11:1 Punkte auf dem Konto und fiebert jetzt schon dem Hinrundenfinale am 12. Dezember entgegen, wenn es gegen den Spitzenreiter FSV Kroppach (12:0 Zähler) geht.

"Darin könnte möglicherweise eine Chance für uns liegen" sagte MTV-Pressesprecher Sebastian Fengler. Auf jeden Fall kann das Publikum mit gutem Tischtennis rechnen. So hat Berlin im oberen Paarkreuz mit Song Ah Sim aus China und der Ungarin Georgina Pota zwei Top-Aktive, gegen die Tostedts Han Ying und Irene Ivancan indes nicht chancenlos sind. Nadine Bollmeier und Svenja Obst bekommen es mit Andrea Bakula, Petra Lovas oder Tanja Hofmann zu tun.