Harburg

TV Meckelfeld verliert eine Minute vor dem Ende

In der Landesliga Lüneburg musste Tabellenschlusslicht TV Meckelfeld gegen das ebenfalls abstiegsgefährdete Team von Rot-Weiß Cuxhaven eine 1:2-Niederlage hinnehmen.

Meckelfeld. Der entscheidende Treffer für Cuxhaven fiel eine Minute vor dem Spielende. "Wenn man unten drin steckt, dann bekommt man solche Tore", sagte Trainer Bodo Blank. Die Gäste hatten mehr vom Spiel. Von Beginn an machte Cuxhaven Druck. Meckelfeld hielt aber dagegen, und zeigte eine gute kämpferische Leistung. Und plötzlich lag der TV Meckelfeld durch Asen Iliev in Führung. Die Gäste hielten dagegen, hatten ein optisches Übergewicht und markierten in der 68. Minute den Ausgleich. Kurz danach hatte Meckelfelds Iliev die Chance, erneut die Führung zu erzielen, der Ball wollte aber einfach nicht über die Linie. So blieb es bis in die Schlussphase beim 1:1-Unentschieden. Bis die 90. Minute anbrach - die Gäste trafen zum 2:1 und der TV Meckelfeld stand wieder einmal mit leeren Händen da. "Der Gegentreffer war bitter. Wir haben lange dagegengehalten, das kann man aber nicht die ganze Zeit durchhalten", so Bodo Blank.