Harburg
Handball

TV Fischbek verpasst Sprung auf Platz zehn

Eigentlich hatten die Handball-Männer des TV Fischbek in der Oberliga Hamburg die zwei Punkte im Heimspiel gegen den Niendorfer TSV fest eingeplant, doch letztlich mussten die Fischbeker eine 27:29 (11:13)-Niederlage quittieren.

Fischbek. Mit einem Sieg hätte sich das TVF-Team vom zwölften und letzten Platz der Tabelle auf Nichtabstiegsrang zehn verbessert. So aber bleibt Fischbek Schlusslicht. "Wir sind wieder in die alten Fehler zurückgefallen", bemängelte Trainer Rainer Konopka. Beim Stand von 23:21 (51. Minute) wurden die Angriffe einfach zu überhastet abgeschlossen. Zunächst, um den Vorsprung auszubauen, danach, um den Rückstand schnell aufzuholen. Und in der Abwehr beschwerte sich Mittelmann Lars Heber lautstark über seine Nebenleute, die es den Niendorfer Angreifern immer wieder ermöglichten, in die TVF-Deckung "einzulaufen". Beste Fischbeker Torschützen waren Jan Kessler, Dennis Littmann (je 5 Treffer), Marius Kabuse (4) und Dustin Misiak (4/2). Als nächstes geht es am Sonnabend zum Tabellenfünften SG Hamburg-Nord (18 Uhr, Tegelsbarg). Dort spielt inzwischen Agit Dirlik, der das Fischbeker Team in der Winterpause verließ, da er nicht gegen den Abstieg spielen wollte. (ml)