Harburg
Begegnungen am Wochenende

Handball: Pokalfieber in Nenndorf und in Hollenstedt

Interessante Aufgaben im Pokal warten auf die besten Handball-Frauenteams des Kreises Harburg.

Nenndorf/Hollenstedt. Die SGH Rosengarten, Spitzenreiter der 2. Bundesliga, erwartet am Sonntag in der dritten Runde des DHB-Pokals den viertplatzierten Liga-Konkurrenten SC Greven 09 (15 Uhr, Nenndorf, Rosengartenhalle). Oberligist TuS Jahn Hollenstedt-Wenzendorf empfängt im Achtelfinale des HVN-Pokals das Regionalliga-Spitzenteam des VfL Wolfsburg (Sonnabend, 17.30 Uhr). Während bei den Hollenstedterinnen lediglich Melanie Schuster angeschlagen ist (Schulterverletzung) und Jahn-Trainer Jürgen Warnholtz wegen Verbandsaufgaben unabkömmlich ist, weiß SGH-Coach Martin Hug noch nicht, wer ihm am Sonntag zur Verfügung steht. Fragezeichen stehen hinter dem Einsatz von Turid Arndt, Marieke Müller und Elena Nendza. Hug aber geht davon aus, dass Natasche Kotenko und Martina Bauer wieder dabei sind. Außerdem ist Julia Harms nach einer Auszeit vorübergehend zurück im Team. Harms springt ein, da Svenja Rix für ein oder zwei Spiele ausfällt. Und mit Greven hat Rosengarten noch eine Rechnung offen. Zwar gab es in dieser Spielzeit zwei Siege in zwei Spielen, doch in der Vorsaison gelang nur ein Unentschieden bei zwei Niederlagen. Besonders das Aus im Pokal schmerzte damals. Hug: "Da lagen wir schon nach etwa 20 Minuten 5:17 zurück." (ml)