Harburg
Handball

TV Fischbek unterliegt schon wieder

Fischbek. Die nächste bittere Niederlage kassierten die Handball-Männer des TV Fischbek in der Oberliga Hamburg. Eine Woche nach dem 32:37 gegen den bis dahin Tabellenvorletzten AMTV Hamburg gab es jetzt für das Schlusslicht ein 26:27 (14:16) beim aktuellen Tabellenvorletzten Niendorfer TSV. "Entweder wir vergeben beste Torchancen oder wir werfen aus unmöglichen Positionen sinnlos drauf", sagte Trainer Rainer Konopka kopfschüttelnd.

Dabei war mindestens ein Remis drin, nachdem Yannic Voss in der 59. Minute auf 26:27 verkürzt hatte. Als Fischbek wieder in Ballbesitz kam, war der erneute Anspielversuch auf Voss zu ungenau. Dass die Moral stimmt, zeigte sich, als Fischbek nach 14:19 (34.) zum 19:19 ausglich (43.). Pech für den Haupttorschützen Denis Litttman (5), dass seine beste Leistung im TVF-Trikot nicht belohnt wurde. Am Sonnabend, 18.40 Uhr, geht es daheim gegen SG Hamburg-Nord.