Harburg
Tischtennis: Abwehrspezialistin holt zwei Punkte

Tostedter Sieggarantin Irene Ivancan

Dank des überragenden Auftritts von Irene Ivancan siegten die Tischtennis-Frauen des MTV Tostedt im Kellerduell der 1. Bundesliga gegen Hassia Bingen mit 3:1. "Tolle Irene", lobte Tostedts Manager Friedel Laudon nach den ersten beiden Einzelsiegen Ivancans in dieser Saison.

Tostedt. So ging auch die taktische Aufstellung von Trainerin Tatsiana Kostromina auf, Han Ying an Position drei spielen zu lassen.

Den Anfang machte die an Position eins spielende Defensivspezialistin Ivancan im Duell mit der Tschechin Dana Hadacova, die nie ein Rezept gegen das Abwehrbollwerk fand. Beim Stand von 2:0 nach Sätzen und 7:3 nach Punkten allerdings störte eine kurze Schwächephase von Irene das Spiel. Bei 7:9 traf sie dann aber wieder besser und auch dieser Satz ging mit 11:9 an Tostedt.

Nach der Führung hatte Nadine Bollmeier die schwierige Aufgabe, gegen die erfahrene Deutsch-Chinesin Ding Yaping nachzulegen. Auch hier gewann die Abwehrspielerin deutlich und Bollmeier war nur der Gewinn des dritten Satzes vergönnt. Mit einem Unentschieden ging es also in die Pause und die Vorfreude auf das Duell Han Ying gegen Nanthana Komwong war zu spüren. Die extra eingeflogene Thailänderin machte ihr erstes Saisonspiel für die Gäste, in dem die Tostedterin aber eine nahezu fehlerfreie Leistung zeigte und nie Zweifel an ihrem Erfolg aufkommen ließ. Nur zehn Punkte gelangen Komwong in drei Sätzen und die Tostedter Punktegarantin machte den Weg für die Galavorstellung Ivancans frei.

Im Top-Duell Abwehrspielerin gegen Abwehrspielerin führte Ivancan gegen Bingens Ding Yaping nach zwei Sätzen mit ständig wechselnder Führung 2:0. Nach einer "Auszeit" (2:11) legte Ivancan mit 11:4 den - siegbringenden - fehlerfreien Satz hin, der die 100 Zuschaue zu stehenden Ovationen hinriss. Als nächstes geht es am 8. November in Tostedt gegen den TTSV Saarlouis-Fraulautern.