Harburg
Fußball-Kreispokal

Ramelsloh scheitert am Holzweg

Der Buchholzer FC sorgt weiter für Furore im Wettbewerb um den Harburger Fußball-Kreispokal.

Harburg. Nach dem 2:1-Sieg in der ersten Pokalrunde gegen den zwei Klassen höher spielenden MTV Ramelsloh warfen die in der 2. Kreisklasse spielenden Fußballer am heimischen Holzweg mit einem 3:1 gegen den SV Bendestorf (1. Kreisklasse) wieder ein klassenhöheres Team aus dem Rennen und zog in die dritte Pokalrunde ein. Es war in vier Kreispokalspielen der einzige Sieg einer Heimmannschaft. Den übrigen Vereinen nutzte das Heimrecht nichts. In drei weiteren Begegnungen unterlag der MTV Brackel gegen den TuS Jahn Hollenstedt-Wenzendorf mit 0:9 Toren, die Young Boys Seevetal gegen die SG Scharmbeck-Pattensen mit 5:6, die SG Estetal gegen den TSV Elstorf 2:4 Toren.

Ebenfalls im Kampf um den Bezirkspokal ausgeschieden ist der TSV Eintracht Hittfeld. Auch die in der Bezirksliga spielenden Seevetaler verloren ihr Zweitrundenspiel auf eigener Anlage gegen den Ligakonkurrenten VfL Jesteburg mit 1:3 Toren.