Harburg
Baseball Regionalliga

Wild Farmers zweimal erfolgreich im Derby

"Im ersten Spiel hatte der Gegner gar keine Chance", sagte Timo Hassenpflug von den Wild Farmers.

Dohren. - Die Zweiten Herren aus Dohren setzen sich in der Baseball Regionalliga Nordost mit 13:1 und 6:4 gegen die Lüneburger Woodlarks I durch.

Im fast ausgeglichenen zweiten Spiel kam als Pitcher U 16-Nationalspieler Daniel Thieben zum Einsatz. Als herausragend beurteilte Timo Hassenpflug das Spiel von Mike Ehmke, dem zweiten Jugendnationalspieler (U 15) der Wild Farmers. Neben Thieben und Ehmke durften noch mehrere "Springer" ran, das sind Baseballspieler unter 21 Jahren, die in mehreren Mannschaften eingesetzt werden dürfen. Hassenpflug: "Die Regionalliga ist genau die richtige Spielklasse für unsere Nachwuchsspieler, um gegen routinierte Mannschaften Erfahrungen zu sammeln". Die Wild Farmers II haben ihr Saisonziel erreicht, als aktueller Tabellendritter können sie nicht mehr absteigen. Aufsteigen übrigens auch nicht, weil in der 2. Liga die Ersten Herren spielen. Die Woodlarks sind Vorletzte.

Beständig sind die Softball-Frauen der Wild Farmers nur in ihrer Unbeständigkeit. Gegen die Wild Cats vom Hamburger SV präsentierten sie sich im Spiel der Verbandsliga Nord wieder einmal von ihrer schwachen Seite, unterlagen mit 2:11 und 5:16. "Es kann auch ganz schnell wieder aufwärts gehen kann", nahm Sprecherin Anna Brunckhorst die Niederlage nicht schwer.