Harburg
Volleyball

Aurubis: Lousiane Penha de Souza kommt - Anke Borowikow geht

Vom deutschen Volleyball-Meister Schweriner SC wechselt die Brasilianerin Lousiane Penha de Souza (23) zum Frauen-Bundesligisten VT Aurubis Hamburg.

Fischbek - Die sprungstarke Außenangreiferin und Annahme-Spielerin hat bis 2010 unterschrieben. Vorm deutschen Titel mit Schwerin holte sie Rang acht bei der Universitäts-Weltmeisterschaft 2007 in Thailand und 2006 mit der brasilianischen Nationalmannschaft den Südamerika-Titel. 2007/2008 spielte de Souza für 1. VC Wiesbaden.

Den Verein in Richtung Ligakonkurrent Wiesbaden verlassen hat Mittelblockerin Anke Borowikow. "Anke gibt der beruflichen Karriere den Vorrang", erzählte VTA-Trainer Helmut von Soosten. Borowikow, die noch keinen Medizin-Studienplatz bekam, hat jetzt mit einer Ausbildung zur Rettungssanitäterin begonnen. "Das hätte sie auch bei uns machen können, doch wir Profi-Volleyball an, wollen mittelfristig mit Berufs-Sportlerinnen zusammenarbeiten", erklärte von Soosten, warum es mit Borowikow nicht mehr richtig passte. In Wiesbaden spielt Borowikow mit drei Fischbeker Ex-Kolleginnen: Nicole Fetting (kommt aktuell von den Roten Raben Vilsbiburg), Johanna Barg (USC Münster) und Josephine Dörfler (Fighting Kangaroos Chemnitz). (ml)