Harburg
Fußball-Landesliga

Fußball: Grün-Weiss und FC Türkiye siegen, FC Süderelbe verliert

Die Landesliga-Fußballer von Grün-Weiss Harburg sind nach dem 1:0 im Südderby gegen den SV Wilhelmsburg seit drei Spielen unbesiegt, für die SVW-Kicker war es die vierte Niederlage in Folge.

- Wilhelmsburgs neuer Trainer Peter Caspar bezeichnete den Grün-Weiss-Siegtreffer als ersten Torschuss (Daniel Subasic/38. Minute), für GWH-Coach Sven Siebert war der Erfolg verdient. Der FC Süderelbe konnte 75 Minuten lang dem Tabellenführer Wedeler TSV trotzen und führten nach einem unwiderstehlichen Sololauf von Mümin Mus. Mit einem doppelschlag drehte Wedel die Partie und kam zum 3:1-Erfolg.

In der Bezirksliga Süd liefern sich der Eimsbütteler TV II und der FC Türkiye an der Spitze ein enges Rennen. Beide gewannen 4:0. Eimsbüttel tat sich beim Harburger Türksport zunächst schwer, nutzte aber seine zwei Chancen vor der Pause zum 2:0. Nach Wiederanpfiff fiel das 3:0. Auch der FC Türkiye brauchte einige Zeit, um gegen Viktoria Harburg ins Spiel zu finden. Benjamin Hübbe markierte per Elfmeter das 1:0 (46). Nachdem Haisem Mossem per Freistoß auf 2:0 erhöhte, trafen noch Ahmed Olgun und Christian Fuchs. Der Harburger SC bezwang Union 03 4:1. Hüseyin Zensir brachte den HSC in Führung. Nach dem 1:1 (65.), waren Florian Schura und Murat Bayram (2) erfolgreich. Der Buxtehuder SV II gewann gegen FC Porto 4:1. Ben Murray, Dogan Öküzbogan und Eyup Öküzbogan (2) trafen. Die SG Finkenwerder unterlag bei TuS Osdorf 2:4 (Tore Sören Lenz und Claas Rehder). Daniel Unglaub und Mesut Cetinkaya sahen Rot.