Harburg
Fußball-Landesliga

TSV Neuland nicht clever genug

Trotz einer spielerisch ansprechenden Leistung hat der TSV Neuland in der Fußball-Landesliga Hansa mit 1:5 (0:3) gegen den VfL Lohbrügge verloren.

- "Lohbrügge war heute einfach cleverer", sagte Neulands Präsident Horst Meyer nach dem Spiel, "die haben mehrfach direkt nach Großchancen von uns per Konter zugeschlagen." Neuland nutzte trotz etlicher Gelegenheiten nur einen Freistoß von Reza Afshar zum zwischenzeitlichen 1:3 (55.). Zu wenig, um die zahlreichen Fehler in der eigenen Abwehr zu kompensieren. Besonders die Tore zum 0:2 (13.) und 1:5 (75.) sowie das Elfmetertor zum 1:4 (70.) schienen in der Entstehung vermeidbar zu sein.

Achtbar aus der Affäre zog sich das Tabellenschlusslicht Inter Wilhelmsburg Bergedorf bei der 0:2-Niederlage beim SC Schwarzenbek. "Mit etwas Glück hätten wir einen Punkt oder sogar drei Zähler ergattern können", sagte Inters Trainer Kamuran Pelek nach der 22. Niederlage im 24. Spiel. Unglücklich verlief schon der Beginn der Partie für die Gäste: Das frühe 0:1 in der fünften Minute war einer Unachtsamkeit bei Inter geschuldet, der zweite Gegentreffer in der 80. Minute fiel nach einem Konter. "In der Zwischenzeit hatten wir drei, vier Hundertprozentige gehabt", so Pelek weiter. (trs/vst)