Harburg
Volleyball: 3:0-Erfolg im letzten Heimspiel

VT Aurubis schlägt den Dresdner SC

Ihr Ziel, mit den "großen Drei" der Bundesliga mithalten zu können, haben die Damen des Volleyball-Teams (VT) Aurubis Hamburg mit einem 3:1 (25:23, 25:21, 21:25, 25:21) gegen den Dresdner SC unter Beweis gestellt.

- Nach der 0:3-Niederlage in der Vorwoche beim Schweriner SC präsentierten sich die viertplatzierten Fischbekerinnen in ihrem letzten Heimspiel von Beginn an hellwach und gewannen die ersten beiden Sätze in 27 und 25 Minuten.

Nach einem Durchhänger im dritten Satz, der an Dresden ging, machte das Team von Trainer Helmut von Soosten im vierten Durchgang alles klar.

Und dies war nicht nur ein Gratulationsgeschenk für Co-Trainer Björn Domroese zum Erwerb der Trainer-A-Lizenz, sondern lässt die Volleyball-Frauen weiter darauf hoffen, noch den dritten Platz zu erreichen, der zu einer Europacup-Teilnahme berechtigt. Schützenhilfe könnte am heutigen Montag der 1. VC Wiesbaden mit einem Sieg gegen den Tabellenzweiten Rote Raben Vilsbiburg leisten. Allerdings müsste auch der Dresdner SC gegen Wiesbaden und Köpenick noch Federn lassen. Zum "Endspiel" um die Europapokalplätze kommt es für das VT Aurubis am 28. April in Vilsbiburg. (ml)