Fußballfrauen der SG Jesteburg steigen aus Regionalliga ab

Die Fußballfrauen der SG Jesteburg/Bendestorf sind nach einem 2:5 beim FC Bergedorf 85 definitiv aus Regionalliga abgestiegen.

Jesteburg. Vor dem letzten Saisonspiel am Sonntag, 13 Uhr, auf eigener Anlage gegen die TSG Burg Gretesch beträgt der Rückstand auf den Vorletzten FFC Oldesloe II vier Punkte. Neben Schlusslicht Jesteburg müssen der Hamburger SV III und Holstein Kiel II absteigen, weil der Hamburger Bundesligaverein sein zweites Frauenteam aus der 2. Bundesliga zurückgezogen hat und die Erste der Holstein Women den Klassenerhalt in der 2. Liga nicht geschafft hat. Beide Treffer für die SG Jesteburg/Bendestorf gegen den FC Bergedorf 85 erzielte Cornelia Drückhammer in der ersten Halbzeit innerhalb von zwei Minuten.

Aufsteiger Eintracht Immenbeck feierte mit 25 Kuchen für die Fans und einem 8:1 (6:1) gegen den VfL Oythe beim letzten Heimspiel den Abschluss einer erfolgreichen ersten Saison in der dritten Liga.

Bei der SV Ahlerstedt/Ottendorf ging der Test mit Viererabwehrkette schief. Die Mannschaft von Trainer Harald Zerwas unterlag der Dritten vom HSV mit 1:4 (0:4). Den "Ehrentreffer" erzielte Christina Heins (52.).