Hamburg-Neuland

Nackte Betrunkene drehen im Bordell durch

Die beiden Gäste, 25 und 39 Jahre alt, drohten, den Club in Hamburg-Neuland auseinanderzunehmen. Da wählte der Betreiber die 110.

Hamburg.  Zwei betrunkene Gäste sind von der Hamburger Polizei aus einem Bordell geworfen worden. Die Angestellten im Atmos in Hamburg-Neuland hatten den beiden Männern nach einiger Zeit Aufenthalt Hausverbot erteilt, weil sie mittlerweile sturzbetrunken waren.

Das wollten der 25-Jährigen und sein 39 Jahre alter Begleiter allerdings nicht akzeptieren. Sie pöbelten erst gegen die Angestellten, drohten dann das Bordell auseinanderzunehmen. Daraufhin riefen die Angestellten die Polizei. Sprecherin Tanja von der Ahé: "Die Beteiligten zeigten sich auch noch uneinsichtig und aggressiv als die Beamten den Sachverhalt klären wollten." Sie griffen daraufhin die Polizisten an, die die Männer daraufhin in Gewahrsam nahmem. Sie wurden zur Ausnüchterung auf die Wache gebracht.

Ein Alkoholtest ergab bei dem 25-Jährigen einen Wert von 2,04 Promille. Sein Begleiter verweigerte diesen.

( HA/dpa )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Neuland