Harburg. Viele großartige Künstler der Szene geben sich im Hamburger Süden die Klinke in die Hand. Wer alles kommt, wer wo auftritt.

Kalte Füße, nasse Klamotten und der Wind im Gesicht: Derzeit kann man in Hamburg gut und gerne den Februar-Blues bekommen. Und wenn man ihn hat und ausleben will, muss man nach Harburg pilgern. Hamburgs südlichster Bezirk ist in diesem Monat das Bluesmekka Norddeutschlands: Jedes Wochenende wird ein Großereignis für Blues-Feinschmecker gegeben: Henrik Freischlader; das 23. offizielle Hamburger Bluesfestival, unter anderem mit Vanja Sky und Henry Heggens „Mojo Men“, die Jazz-and-Blues-Night im Harburger Theater und zum Schluss, eigentlich schon im März, Inga Rumpf beglücken die Fans südlich der Elbe