Polizei Hamburg

Indoor-Barbecue – Feuerwehr wirft Grill aus dem Fenster

Ein Feuerwehrmann wirft einen Grill aus einem Fenster am Alten Postweg in Harburg. Vier Männer hatten in der Wohnung gegrillt.

Ein Feuerwehrmann wirft einen Grill aus einem Fenster am Alten Postweg in Harburg. Vier Männer hatten in der Wohnung gegrillt.

Foto: Andre Lenthe

Vier Männer wollten sich wohl in Harburg in einer Wohnung eines Mehrfamilienhaus was Leckeres aufs Feuer legen. Das ging schief.

Hamburg. Weil dichter Rauch aus einem Fenster im ersten Stock eines Mehrfamilienhauses in Harburg drang, rückte die Feuerwehr am Freitagnachmittag mit mehreren Löschfahrzeugen zum Alten Postweg aus.

Als die Einsatzkräfte um 16.40 Uhr die Wohnung betraten, fanden sie vier Männer vor und einen mit glühenden Kohlen gefüllten Grill. "Die vier Männer haben in der Wohnung gegrillt", so ein Sprecher des polizeilichen Lagedienstes. Nach Abendblatt-Informationen handelte es sich bei den Männern um Bauarbeiter.

Polizei Hamburg: Vier Männer grillen in der Wohnung

Die Rettungskräfte entsorgten den qualmenden Grill mit einem Wurf aus dem Fenster. Außerhalb des Hauses wurden die glühenden Kohlen dann mit Wasser gelöscht.

Die vier Männer wurden von Sanitätern untersucht, ebenso die alarmierten Polizeibeamten. Bei zwei Polizisten löste der CO-Warnmelder aus. Ein medizinischer Check ergab aber keine gesundheitlichen Schäden.

Nach Abendblatt-Informationen wurde einer der Männer vorläufig festgenommen. Er soll sich illegal in Deutschland aufhalten.

( ced )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Harburg