Harburg

Radfahrerin unter Sattelzug eingeklemmt und schwer verletzt

Der Lkw-Fahrer stieß an der Kreuzung mit der Radfahrerin zusammen (Symbolbild).

Der Lkw-Fahrer stieß an der Kreuzung mit der Radfahrerin zusammen (Symbolbild).

Foto: picture alliance/dpa | Paul Zinken

Ein Bein der 26-Jährigen wurde von dem Vorderrad des Lkw getroffen. Wie der Fahrer gestoppt werden konnte.

Hamburg. Eine Radfahrerin ist am Mittwochnachmittag unter einem Sattelzug eingeklemmt und schwer verletzt worden. Nach den bisherigen Erkenntnissen der Polizei stand die 22-Jährige mit ihrem Fahrrad um 16 Uhr vor einer roten Ampel am Veritaskai in Harburg, hinter ihr ein Gespann aus Sattelzugmaschine und Tankauflieger. Als die Ampel auf Grün wechselte, fuhren beide an und stießen zusammen, die Frau stürzte zu Boden.

Alarmiert durch ihre Schreie und das Eingreifen von Zeugen, stoppte der Fahrer seinen Lkw, kam dabei aber mit dem rechten Vorderrad auf einem Bein der Radfahrerin zum Stehen. Der 41-jährige setzte den Sattelzug sofort zurück. Die Radfahrerin wurde mit einer Beinverletzung in ein Krankenhaus gebracht. Lebensgefahr besteht nicht.

Laut den ersten Ermittlungen war der Lkw-Fahrer wohl davon ausgegangen, dass die Radfahrerin bereits nach rechts abgebogen war, als er losfuhr. Warum er sie nicht gesehen hat, sollen jetzt weitere Ermittlungen klären.

( cw )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Harburg