Erhebung

Bezirk befragt Kunden auf dem Harburger Markt

Dass der Harburger Wochenmarkt am Wochenanfang weniger gut besucht, als an den Wochenenden,  

Dass der Harburger Wochenmarkt am Wochenanfang weniger gut besucht, als an den Wochenenden,  

Foto: Lars Hansen / xl

Fachamt möchte Erkenntnisse über Verbraucherwünsche, Entwicklungsmöglichkeiten und den Warenbedarf gewinnen.

Harburg . Um ein aktuelles Bild zur Nutzung des Wochenmarkts am Sand zu gewinnen, werden Mitarbeiter des Bezirksamtes am 4., 5. sowie am 7. und 10. September Befragungen der Marktbesucherinnen und Marktbesucher durchführen.

Der Wochenmarkt am Sand ist einer der ältesten Wochenmärkte Hamburgs und der einzige, der den Bürgerinnen und Bürgern an fünf Tagen in der Woche offen steht. Die Nutzung des Marktes ist an den verschiedenen Wochentagen jedoch ganz unterschiedlich: Während der Wochenmarkt an Freitagen und sonnabends gut besucht wird, ist die Auslastung unter der Woche von Montag bis Donnerstag meist deutlich schwächer. Bei der Befragung der Besucher des Traditionsmarktes werden Erkenntnisse über die Besucherstruktur und die Erwartungen der Kunden gewonnen.

Hieraus können sich, so hofft das Bezirksamt, Hinweise zu den Entwicklungsmöglichkeiten des Marktes, zum Beispiel hinsichtlich des Warenangebots und der Marktzeiten, ergeben. Auftraggeber der Befragung ist das Fachamt Verbraucherschutz, Gewerbe und Umwelt.

Die Marktfläche am Sand war im Jahr 2019 unter anderem aus Mitteln des Rahmenprogrammes Integrierte Stadtteilentwicklung (RISE) grundlegend saniert worden.