Babyglück

1000. Mariahilf-Baby des Jahres ist eine kleine Jorkerin

Die stolzen Eltern Janna und Daniel Vondran freuen sich über ihre Tochter Noemi-Evelina. V.l.n.r.: Daniel Vondran, Janna Vondran, Noemi-Evelina Vondran.

Die stolzen Eltern Janna und Daniel Vondran freuen sich über ihre Tochter Noemi-Evelina. V.l.n.r.: Daniel Vondran, Janna Vondran, Noemi-Evelina Vondran.

Foto: Helios / HA

Noemi-Evelina Vondran ist das 1000. Baby, das in diesem Jahr in der Helios Mariahilf Klinik in Harburg geboren wurde.

Harburg. Noemi-Evelina Vondran ist das 1000. Baby, das in diesem Jahr in der Helios Mariahilf Klinik geboren wurde. Am Mittwoch, 19. August, um 8.19 Uhr erblickte sie das Licht der Welt. Als drittes Kind und erste Tochter der stolzen Eltern Janna und Daniel Vondran wurde Noemi-Evelina mit 3800 Gramm und einer Körpergröße von 55 Zentimetern geboren.

„Endlich ein Mädchen“, freuen sich die frischgebackenen Eltern aus Jork. Noemi-Evelina kam gesund und munter am zur Welt. Für die nun dreifachen Eltern war von schon seit geraumer Zeit klar, dass sie für die Geburt Ihres Babys wieder nach Hamburg in die Helios Mariahilf Klinik wollen.

Wehen setzten schnell ein

„Unser jüngster Sohn Pit kam vor zwei Jahren auch hier in der Klinik zur Welt“, erzählt die stolze Mutter. Sogar genau im selben Kreißsaal. „Es ist beruhigend zu wissen, dass hier die Kinderklinik direkt vor Ort ist, sodass das Baby zur Not jederzeit versorgt werden kann.“

Beinahe hätte es mit einer Entbindung in der Wunschklinik nicht funktioniert, denn die Wehen setzten schnell ein und Janna Vondran musste mit einem Rettungswagen aus dem niedersächsischen Jork nach Heimfeld gebracht werden. „Zum Glück hat noch alles geklappt! Jetzt sind all unsere Kinder in Hamburg geboren“, sagt Daniel Vondran.

20-minütige Geburt

„Wir fühlen uns in der Klinik sehr gut aufgehoben und von den Ärzten und Hebammen bestens betreut. Die 20-minütige Geburt verlief deutlich schneller als gedacht und nun freuen wir uns darauf, Noemi ihren zwei Brüdern vorstellen zu können.“ Mittlerweile sind die stolzen Eltern mit Noemi-Evelina zu Hause angekommen und genießen die erste Zeit zusammen als fünfköpfige Familie.

Auch Klinikgeschäftsführer Jan Jakobitz ist erfreut: „Wir freuen uns sehr, wenn wir Mütter erneut bei uns im Kreißsaal antreffen oder Familientraditionen fortsetzen können.“ Schon jetzt verzeichnet die Helios Mariahilf Klinik Hamburg mehr Geburten als im vergangenen Jahr zur gleichen Zeit. Als Geburtenklinik ist sie fest im Hamburger Süden verankert. „Dieses Jahr rechnen wir mit mehr als 1500 Geburten“, sagt Jakobitz. „Damit liegen wir mit der 1000. Geburt Mitte August gut im Schnitt.“