Konzert in Wörme

Zwei Generationen an einem Flügel

Henri Bartheau und Michael Dorner treten am Sonntag gemeinsam auf.

Henri Bartheau und Michael Dorner treten am Sonntag gemeinsam auf.

Foto: Michael Dorner

Konzert zur Feier des 250. Geburtstages Ludwig van Beethovens – gespielt auf einem ganz besonderen Instrument.

Wörme.  Ein Steinway-Flügel hat schwarz zu sein – so sehen es wohl die meisten Konzertgänger. Tatsächlich aber ist das Hamburger Traditionsunternehmen auch anderen Farben aufgeschlossen – wenn ein Kunde einen rot lackierten Flügel wünscht, bekommt er ihn natürlich. Und so hat Steinway & Sons zu Ehren Ludwig van Beethovens, dessen 250. Geburtstag in diesem Jahr gefeiert wird, einen besonderen Konzertflügel fertiggestellt: „Als Hommage an diesen Virtuosen und sein unsterbliches Werk erstrecken sich auf dem Gehäuse des Flügels und der Innenseite des Deckels Auszüge aus der Partitur eines seiner bekanntesten Werke, der Klaviersonate Nr. 23 in f-Moll op. 57, auch Appassionata genannt. Die Sonate gilt als Höhepunkt im Schaffen Beethovens“, teilt Steinway & Sons mit.

Das Einzelstück, das wie alle Steinway-Flügel in Handarbeit hergestellt wurde, ist außerdem mit dem von Steinway entwickelten Selbstspielssystem „Spirio“ ausgestattet. Die umfangreiche Musikbibliothek, die zu jedem Spirio-Flügel gehört, umfasst mittlerweile Tausende von Titeln aller Genres und wird monatlich erweitert.

Der Appassionata-Flügel geht auf Tournee

Der Appassionata-Flügel ist in den Steinway-Showrooms zu sehen und geht auch auf Tournee. Am Sonntag, 23. August, ist er in der Reihe „Sommerliches Gartenkonzert“ im Café-Restaurant Schafstall im Büsenbachtal zu sehen und natürlich auch zu hören. Das Konzert gestalten Michael Dorner, Pianist und Dozent aus Hanstedt, sowie der zwölfjährige Henri Bartheau aus Hamburg. Der Siebtklässler des Johanneums hat schon mehrere 1. Preise bei „Jugend musiziert“ gewonnen. Er wird von Natalia Dorner unterrichtet. Henri Bartheau wird das Konzert eröffnen mit Ludwig van Beethovens Sonate op. 49 Nr. 2 in G-Dur, Joseph Haydn gewidmet, mit den Sätzen Allegro ma non troppo und Tempo di Minuetto.

Danach spielt Michael Dorner die Appassionata von Beethoven (Allegro assai – Andante con moto – Allegro ma non troppo) sowie von Franz Schubert die Wanderer-Fantasie op.15/D 760 (Allegro con fuoco – Adagio - Presto – Allegro). Klassik im Schafstall, Sonntag, 23. August, 19 Uhr, Café-Restaurant Schafstall, Handeloh-Wörme, Am Büsenbach 35, Der Eintritt ist frei – Spende erbeten. Um die Corona-Vorschriften einhalten zu können, ist eine Reservierung unter der Telefonnummer 04187/1072 oder oer E-Mail an mail@cafeschafstall.de zwingend erforderlich.