Nur noch Restkarten

Abrechnung mit den „Herren der Schöpfung“

Tipps zur Haltung und Pflege eines Partners gibt  Heike Feist als „Cavewoman“ im Stadeum.

Tipps zur Haltung und Pflege eines Partners gibt Heike Feist als „Cavewoman“ im Stadeum.

Foto: HA

Für Kurzentschlossene: „Cavewoman“ Heike Feist gibt Tipps zur Pflege eines beziehungstauglichen Partners.

Stade. Sex, Lügen und Lippenstifte! Bereits zum siebten Mal ist die Theater-Comedy-Show „Cavewoman“ im Stadeum zu erleben. In der fulminanten Solo-Show rechnet „Cavewoman“ Heike Feist mit den selbsternannten „Herren der Schöpfung“ ab und gibt praktische Tipps zur Haltung und Pflege eines beziehungstauglichen Partners. Mal mit der groben Steinzeitkeule, mal mit den spitzen, perfekt gepflegten Nägeln einer modernen Höhlenfrau, aber immer treffend und zum Brüllen komisch. Für den Abend gibt es noch Restkarten.

Doch keine Sorge: „Cavewoman“ ist kein wütender Angriff auf die gemeine Spezies Mann, sondern ein vergnüglicher Blick auf das Zusammenleben zweier unterschiedlicher Wesen, die sich einen Planeten, eine Stadt und sogar eine Wohnung teilen müssen.

In Deutschland haben weit mehr als 600 000 Zuschauer in über 2 000 Shows in etwa 50 verschiedenen Spielorten die Produktion der Theater Mogul GmbH gesehen. Damit gehört „Cavewoman“ zu den erfolgreichsten One-Woman-Shows überhaupt und feiert zunehmend auch internationale Erfolge. Restkarten für „Cavewoman“ kosten 23,50 / 26,80 / 30,10 Euro und sind erhältlich telefonisch unter 04141/40 91 40, im Internet unter www.stadeum.de.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Harburg