Harburg
Winsen

Theater für Niedersachsen: Liebeschaos dank „Bella Donna“

Das Theater für Niedersachsen gastiert in Winsen

Das Theater für Niedersachsen gastiert in Winsen

Foto: Jochen Quast

In der Komödie „Bella Donna“ treibt eine charmante Serienmörderin an Silvester ihr Unwesen.

Winsen. In der Komödie „Bella Donna“ werden die Zuschauer um ein paar Tage zurückversetzt, denn in dem Schauspiel ist es noch einmal Silvester. Das Theater für Niedersachsen zeigt die Komödie von Stefan Vögel in einer Inszenierung von April Hailer.

Es ist, wie gesagt, Silvester – und Carmen, berühmte Kochbuchautorin und kräuterkundige Hobbygärtnerin, hat einiges vor: Zunächst ist da ihr Noch-Liebhaber Bernie, den sie routiniert mit Belladonna aus eigenem Anbau ins Jenseits befördern will.

Tochter Sabine bringt die Pläne der Serienmörderin durcheinander

Eine Stunde später wird schon der nächste Liebhaber Martin vor der Tür stehen. Sie gedenkt mit ihm dank einem speziellen Kräutermix für erotische Höhenflüge ein zauberhaftes Silvester zu verleben. Zwei Jahre will sie mit Martin zusammen bleiben, denn Carmen hat entschieden, dass die Haltbarkeit eines Mannes nach zwei Jahren abläuft. Völlig unpassend steht plötzlich Carmens erwachsene Tochter Sabine vor der Tür.

Sabine hat ihren Verlobten mitgebracht – unerträglich spießig, findet Carmen, und auch Martin hält sich nicht so ganz an Carmens Pläne

„Bella Donna“ heißt „schöne Frau“, ist aber auch die Bezeichnung für die hochgiftige Tollkirsche. Mit ihr und anderen passenden Kräutern versucht die charmante Serienmörderin Kontrolle über die Männer in ihrem Leben zu behalten. Doch diesmal gerät ihr Zeitplan durcheinander.

Bella Donna Mittwoch, 15. Januar, 20 Uhr, Stadthalle Winsen, Karten unter karten.kv-winsen.de und an den bekannten Vorverkaufsstellen