Harburg
Kreis Harburg

Weihnachtsmärkte: Lichterweg und „Wiehnachtshus“

Der Weihnachtsmarkt Meckelfeld

Der Weihnachtsmarkt Meckelfeld

Foto: Kolja Warnecke

Auch zum 3. Advent laden die Gemeinden zu Weihnachtsmärkten – Gelegenheit, Geschenke zu kaufen und nette Leute zu treffen.

Meckelfeld. Auch zum 3. Advent, Freitag, 13., bis Sonntag, 15. Dezember, laden die Gemeinden zu Weihnachtsmärkten – genug Gelegenheit, Geschenke zu kaufen und nette Leute zu treffen.

Meckelfeld Der Weihnachts- und Kunsthandwerkermarkt rund um die adventlich beleuchtete Kirche in der Glockenstraße hält ein vielfältiges vorweihnachtliches Angebot bereit. Auf dem Kirchenvorplatz finden sich Speisen und Getränke, das Café im Familienzentrum serviert Torten und nebenan finden sich zahlreiche kreative Ideen für Weihnachtsgeschenke auf dem Kunsthandwerkermarkt.

An beiden Tagen gibt es nachmittags ein Kinderprogramm. Um 16.30 Uhr am Sonnabend startet der Laternenumzug vor dem KerVita-Seniorenzentrum (Mattenmoorstraße). Im Anschluss (ab 17.15 Uhr) spielt spielt das Blasorchester Seevetal in der Kirche. Der Sonntag beginnt mit dem Gottesdienst (11 Uhr), begleitet vom Chor „Freundschaft“. Um 15.30 Uhr folgt das Weihnachtsliedersingen in der Kirche.


Neu Wulmstorf
Im Zeichen des Lichts steht der „andere Weihnachtsmarkt“ der Lutherkirchengemeinde. In einer Mitmachaktion wird nach dem Gottesdienst ein Lichterweg vom Gemeindehaus zur Kirche gestaltet. Hier wird zum Abschluss des Marktes eine kleine Prozession stattfinden, bevor der Tag mit dem Lebendigen Advent vor der Lutherkirche endet. In den Buden am Gemeindehaus gibt es Kinderprogramm, Kaffeetafel, Bücherflohmarkt, Kinderchor, Fair-Trade-Stand und vieles mehr. Bereits am Sonnabend gibt es ab 19 Uhr die adventliche Bläsermusik mit dem Titel „Niemals war die Nacht so klar“.

Neuenfelde „Uns Hus bi de Kark“ wird zum „Wiehnachtshus“. Das ehrenamtlich organisierte Dorfgemeinschaftshaus in Neuenfelde lädt zum Adventsmarkt. Es gibt Gehäkeltes, Genähtes, Arigurumi, Patchwork, Papierkunst, Malerei, „kleine Kunst“, Handgefertigtes aus Filz, Holz, Ton und Draht sowie Kekse, Liköre und vieles mehr, dazu Vorführungen im Origami-Falten (14 Uhr) und Waldorf-Puppen fertigen (15 Uhr). Die Puppe wird für einen guten Zweck versteigert. Gegen Ende wird gemeinsam gesungen (17 Uhr) und ein Türchen im „Lebendigen Adventskalender“ (18 Uhr) geöffnet.


Im Freilichtmuseum am Kiekeberg findet an diesem Wochenende Teil 2 des Kunsthandwerkermarktes statt. Aussteller aus ganz Deutschland bieten hochwertige Unikate an.