Harburg
Harburg

Drei Damen prägen den Herrenabend

Uta Rade, Geschäftsführerin Wirtschaftsverein, Annegret Kramp-Karrenbauer, CDU-Chefin und Bundesverteidigungsministerin, Franziska Wedemann, Vorsitzende Wirtschaftsverein Hamburger Süden (v.l.).

Uta Rade, Geschäftsführerin Wirtschaftsverein, Annegret Kramp-Karrenbauer, CDU-Chefin und Bundesverteidigungsministerin, Franziska Wedemann, Vorsitzende Wirtschaftsverein Hamburger Süden (v.l.).

Foto: Lars Hansen

Beim Herrenabend des Wirtschaftsvereins für den Hamburger Süden ist in diesem Jahr CDU-Chefion Annegret Kramp-Karrenbauer zu Gast.

Harburg.  Eigentlich ist sie ja inzwischen Bundesministerin der Verteidigung, und damit nun schon die zweite Frau in Folge auf diesem ehemals männlich geprägten Posten. Doch beim Herrenabend des Wirtschaftsvereins für den Hamburger Süden sprach die CDU-Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer dann doch über ein Thema, dass den Anwesenden aus Wirtschaft, Gesellschaft und regionaler Politik näher gelegen haben dürfte: „Soziale Marktwirtschaft und Nachhaltigkeit – ein Blick nach vorn“. Gastgeberin des Herrenabends im Privathotel Lindtner waren die neue Vorsitzende des Wirtschaftsvereins Franziska Wedemann (r.) und Geschäftsführerin Uta Rade (l.).

Treffen der Netzwerker

Das jährliche Treffen gilt als wichtige Netzwerkveranstaltung und kann immer mit illustren Rednern aufwarten. Im vergangenen Jahr war Grünen-Politiker Cem Özdemir zu Gast, auch Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier kam schon zu diesem Treffen ins Privathotel Lindtner.