Harburg
Landkreis Harburg

Drohne mit Kamera führt Polizei zu vermisstem Zehnjährigen

Eine Drohne mit Wärmebildkamera brachte die Polizei auf die Spur des Zehnjährigen.

Eine Drohne mit Wärmebildkamera brachte die Polizei auf die Spur des Zehnjährigen.

Foto: Jörg Riefenstahl

Der Junge war nach der Schule nicht nach Hause gekommen. Um 23 Uhr lokalisierte die Feuerwehr ihn aus der Luft.

Brackel. Ein zehnjähriger Junge aus Brackel ist am Dienstag von einem Erziehungsberechtigten bei der Polizei als vermisst gemeldet worden. Der Junge war nach der Schule nicht nach Hause gekommen. Sofort wurden mehrere Streifenwagen nach Brackel entsandt, um nach dem Jungen zu suchen.

Der Junge saß auf einer Bank

Im weiteren Verlauf wurden die Suchmaßnahmen durch rund 50 Einsatzkräfte der Feuerwehren aus Hanstedt, Thieshope und Brackel unterstützt. Gegen 23 Uhr gelang es der Feuerwehr, die auch eine Drohne mit Wärmebildkamera zur Suche einsetzte, den Jungen mit der Kamera zu lokalisieren.

Er saß auf einer Bank auf einem Grundstück unweit seiner Wohnanschrift. Der Schüler kehrte wohlbehalten nach Hause zurück.