Harburg
Klavierherbst

Weltklasse-Pianisten in Egestorf

Kit Armstrong kommt nach Egestorf

Kit Armstrong kommt nach Egestorf

Foto: J. F. Mousseau

In Egestorf steht ein ganzes Klavierwochenende auf Weltniveau an, das vom Verein Egestorfer Musikfreunde organisiert wird

Egestorf. In Egestorf steht ein ganzes Klavierwochenende auf Weltniveau an, das vom Verein Egestorfer Musikfreunde organisiert wird. Konzerte an zwei Steinway-Konzertflügeln und mit solchen erstrangigen Pianisten – das erlebt man wirklich selten. Es zeichnet den „Egestorfer Klavierherbst“ auch aus, dass er in diesem Jahr erstmals von der Volksbank Lüneburger Heide sowie der Stiftung Niedersächsischer Volksbanken und Raiffeisenbanken gefördert wird.

Am Freitag, 15. November, 19 Uhr, konzertieren die Pianisten Kit Armstrong und Annika Treutler, die die Zuhörer „Auf zwei Flügeln durch die Jahrhunderte“ tragen werden. Sie spielen Werke von Schumann, Debussy, Armstrong und Mozart, darunter Mozarts berühmte Doppelklavier-Sonate D-Dur KV 448.

Kit Armstrong, einer der Weltstars seines Fachs und auch ein hoch begabter Komponist, konzertiert in den Tagen vor Egestorf am Lincoln Center in New York sowie im französischen Reims, anschließend am Konzerthaus in Wien.

Annika Treutlers außergewöhnliche Begabung hat sich nicht nur in einer vielfältigen weltweiten Konzerttätigkeit, sondern auch in zahlreichen CD-Einspielungen niedergeschlagen.

Am Sonntag, 17. November, 11 Uhr, werden die Schwestern Mona und Rica Bard das Publikum bezaubern, die unter anderem mit der CD-Einspielung des Poulenc-Klavierkonzertes für zwei Klaviere sowie der CD „Pas de deux – Französische Musik für zwei Klaviere“ Kritiker begeistert und Chart-Karriere gemacht haben. Zwei Schwestern, vier Hände, ein Puls – diese Sonntagsmatinee trägt die Überschrift „Romantischer Tastenzauber“. Zu hören sind Werke von Lutoslawski, Dvorak, Brahms, Saint-Saens, Fauré und Ravel.

Am selben Tag rundet ab 19 Uhr der international renommierte Bach-Spezialist Cédric Pescia mit einem Soloabend „Bach vom Feinsten“ den Egestorfer Klavierherbst ab. Er spielt die wunderbaren und anspruchsvollen sechs Französischen Suiten BWV 812-817 von Johann Sebastian Bach – echte Klavier-Kulinarik. Cédric Pescia ist weltweit als Solist, als Kammermusiker und auch als Lehrer in exzellenten Meisterkursen unterwegs.

Egestorfer Klavierherbst

Freitag, 15. November, 19 Uhr: Kit Armstrong und Annika Treutler

Sonntag, 17. November, 11 Uhr: Mona und Rica Bard, Eintritt 38 und 27 Euro

Sonntag, 17. November, 19 Uhr: Cédric Pescia, Eintritt 35 und 25 Euro.

Schüler erhalten 15 Euro Rabatt. Auftrittsort für alle Konzerte ist die katholische Kirche St. Marien, Alte Dorfstraße/Bauernworth 1, Egestorf. Karten unter service@egestorfer-musikfreunde.de, sowie telefonisch unter 04175/842287. Weitere Informationen gibt es unter www.egestorfer-musikfreunde.de/kartenverkauf