Harburg

12. Blues- und Boogie-Night in der Eberthalle

Freuen sich auf den Auftritt Im Mittelpunkt des Benefizabends steht das Konzert von Boogielicious, einem niederländisch-deutschen Boogie-, Blues- und Jazz-Trio.

Freuen sich auf den Auftritt Im Mittelpunkt des Benefizabends steht das Konzert von Boogielicious, einem niederländisch-deutschen Boogie-, Blues- und Jazz-Trio.

Foto: Privat / WP

The Cashbags gelten als erfolgreichste Johnny-Cash-Tribute-Band – am Freitag spielen sie in der Burg Seevetal

Harburg . Hamburgs erfolgreichste und größte Blues- und Boogie-Woogie-Konzertreihe bricht auch nach der elften Veranstaltung alle Rekorde. Mehr als 10.000 begeisterte Besucher haben bis dato dafür gesorgt, dass nicht nur die Musikfans gemeinsam Spaß hatten, sondern vor allem die SOS-Kinderdörfer auf ihre Kosten kamen: Sie konnten sich über mehr als 100.000 Euro an Spenden freuen.

Möglich ist dieser Erfolg nicht zuletzt durch die vielen Zusagen herausragender nationaler und internationaler Künstler. In diesem Jahr sind diese Musiker mit dabei:

Anke Angel, „Queen of Boogie“, aus den Niederlanden. Sie ist der absolute Publikumsliebling bei jedem Festival.

Der Österreicher Christoph Steinbach, „Highspeed-Pianist“, tourte mit bekannten Künstlern wie Eric Burdon, Chris Farlow, Chris Barber und vielen anderen.

Tom Shaka ist ein US-amerikanischer Blues-Solist von internationalem Format an Gitarre, Harp und Gesang.

Um Hamburgs Blues-legende Abi Wallenstein rankt sich die Band Blues Culture, mit Steve Baker (Harp) und Martin Röttger (Cajon).

Die Band B oogielicious sind drei junge Musiker, die sich bereits in die vorderen Ränge ihres Genres vorgearbeitet haben. Der Boogie-Woogie bekommt durch Eeco Rijken Rapp (Piano, Gesang), David Herzel (Schlagzeug) und Bertram Bechers (Harp) eine völlig neue Dimension.

Die Band Opportunity schließlich besteht aus Sängerin Marie Fofana, Axel Nagel, Gesang und Gitarre, sowie Thomas „Gaz“ Brodbeck, Gesang und Bass. Sie hat schon im Vorprogramm von Joan Armatrading und Joe Cocker gespielt.

12. Blues- und Boogie-Night zugunsten der SOS-Kinderdörfer Freitag, 8. November, 20 Uhr, Friedrich-Ebert-Halle Harburg, Alter Postweg 30, Karten im Vorverkauf an der Abendblatt-Theaterkasse im Phoenix-Center, in der Theaterkasse im Süderelbe-Einkaufszentrum in Neugraben sowie in Buchholz bei Smile-Records (Bremer Straße 1 und Buchholz-Galerie)