Harburg
Buchholz

Dachstuhl der alten Sprötzer Turnhalle ist ausgebrannt

Der Dachstuhl der Grundschulsporthalle in Sprötze stand in hellen Flammen

Der Dachstuhl der Grundschulsporthalle in Sprötze stand in hellen Flammen

Foto: Joto / HA

War es Brandstiftung? Feuerwehr verhindert, dass auch die neue Sporthalle in Brand gerät. Polizei sucht nach Hinweisen.

Buchholz. Am frühen Sonnabendmorgen ist ein Teil der Grundschulsporthalle in Sprötze ausgebrannt. Gegen 4 Uhr meldeten Anwohner Feuerschein aus dem Dachstuhl der alten Sporthalle in der Lehrer-Schwägermann-Straße.

Als die ersten Feuerwehrleute eintrafen, stand bereits ein Teil des hölzernen Dachstuhls der Halle, in der im Moment die Umkleidekabinen der neuen Turnhalle untergebracht sind, in Flammen.

Dachstuhl größtenteils zerstört

Die Löschkräfte verhinderten, dass die Flammen auf die angrenzende neue Sporthalle übergriffen. Durch den Brand wurde der Dachstuhl größtenteils zerstört. Im näheren Umfeld suchte die Polizei nach Spuren, die für eine Brandstiftung sprechen könnten.

Die Tatortermittler der Polizei haben die weiteren Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Ob die Grundschule in den kommenden Tagen wie gewohnt geöffnet werden kann, war zunächst unklar. Turnhalle und Klassenzimmer wurden teilweise durch den Brandrauch in Mitleidenschaft gezogen.