Harburg
Bat Night

Wo sich in Buchholz die Fledermäuse verstecken

Ein Großer Abendsegler in seinem Versteck

Ein Großer Abendsegler in seinem Versteck

Foto: Ingo Ahrens

Zur Internationalen Fledermausnacht machen die Nabu-Ortsvereine Buchholz und Winsen auf die fliegenden Säugetiere aufmerksam.

Buchholz/Winsen.  Die Internationale Fledermausnacht wird auch von den Nabu-Ortsvereinen Buchholz und Winsen zum Anlass genommen, auf die fliegenden Säugetiere aufmerksam zu machen. Beide Nabu-Gruppen bieten am Sonnabend, 24. August, Fledermausführungen an.

In Buchholz zeigt einmal mehr Lars Benecke rund um den Stadtteich, wo sich Fledermäuse aufhalten und welche Arten hier heimisch sind. Mit sogenannten Bat-Detektoren werden die Rufe der Tiere, die im Ultraschallbereich liegen, hörbar gemacht.

Fledermäuse sind nach den Nagetieren die artenreichste Ordnung der Säugetiere überhaupt – und immer noch werden neue Arten entdeckt. Derzeit sind weltweit mehr als 1200 bekannt, doch sind mehr und mehr Arten vom Aussterben bedroht.

Tipps zum Erhalt der Populationen

Mit der Fledermausnacht (Bat Night) macht der Nabu auf dieses Artensterben aufmerksam und gibt Tipps, was man zum Erhalt der Fledermauspopulationen beitragen kann.

In Winsen beginnt die Fledermausnacht damit, dass die Teilnehmer gemeinsam die Fledermauskästen kontrolliert. Diese Nisthilfen zu bauen und zu betreuen, ist eine der vielen Aufgaben der ehrenamtlichen Naturschützer im Nabu.

Wenn es dann dunkel ist, können die Fledermäuse bei der nächtlichen Jagd rund um das Winsener Schloss und den Schlossteich beobachtet werden. Auch dort werden die Laute der Tiere mit dem Bat-Detektor hörbar gemacht und die verschiedenen Arten können selbst im Flug unterschieden werden

Je nach Dunkelheit, Wetterlage und Beobachtungserfolg wird die Führung etwa drei bis vier Stunden dauern.

Internationale Fledermausnacht (Bat Night), Sonnabend, 24. August

Buchholz: Treffen um 21 Uhr am Stadtteich, Heidekamp, Infos bei Werner Wiesmaier unter Tel. 04188/888 10 62 oder Mail info@nabu-buchholz.de oder auf www.nabu-buchholz.de.

Winsen: Treffen um 18 Uhr, Treffen am Parkplatz Schweinemarkt am Altstadtring/Tönnhauser Weg, von dort weiter Fahrgemeinschaften. Weitere Infos unter 04171/4217