Harburg
Kreis Harburg

Illegales Autorennen mit 180 km/h: Polizei stoppt Raser

Bei Salzhausen hat die Polizei einen  Raser geschnappt. Er gab zu, ein illegales Rennen gefahren zu sein

Bei Salzhausen hat die Polizei einen Raser geschnappt. Er gab zu, ein illegales Rennen gefahren zu sein

Foto: Friso Gentsch / dpa

Auf Teilstücken der Landstraße erreichten die Fahrzeuge Geschwindigkeiten von rund 180 km/h. Polizei stopp Passat Variant

Salzhausen.  Ein 19-Jähriger aus dem Landkreis Lüneburg ist in der Nacht zu Mittwoch von der Polizei gestoppt worden, nachdem er sich mit einem noch unbekannten Autofahrer ein illegales Rennen geliefert hatte. Gegen 23.55 Uhr fielen Beamten der Polizei Winsen zwei Pkw auf, die in Salzhausen aus einer Nebenstraße in die Lüneburger Straße in Richtung Luhmühlen einbogen. Beide Fahrzeuge fuhren mit äußerst kurzem Abstand und deutlich überhöhter Geschwindigkeit.

Die Beamten folgten den Fahrzeugen durch Luhmühlen bis nach Westergellersen. Auf Teilstücken der Landstraße erreichten die Fahrzeuge Geschwindigkeiten von rund 180 km/h. Erst in Westergellersen gelang es den Polizisten, die beiden Pkw durch Anhaltesignale zu stoppen.

Zweiter Beteiligter flüchtete. Er wird gesucht

Als sich die Beamten dem ersten Fahrzeug, einem dunklen Passat Variant näherten, setzte der zweite Fahrer seine Fahrt mit seinem Kleinwagen fort und konnte unerkannt entkommen. Der 19-jährige Passatfahrer räumte ein, sich mit dem zweiten Fahrer ein Rennen geliefert zu haben. Angaben zu dessen Identität machte er bislang nicht. Zeugen, denen die beiden Fahrzeuge aufgefallen sind und die Angaben zu dem Kleinwagen machen können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 04171/7960 bei der Polizei Winsen zu melden.