Harburg
Baukunst

Nachhaltigkeitspreis geht an dänisches Architektenbüro

Das Projekt Maritimes Wohnen am Kaufhauskanal ist im Rahmen der Internationalen Bauausstellung entstanden.

Das Projekt Maritimes Wohnen am Kaufhauskanal ist im Rahmen der Internationalen Bauausstellung entstanden.

Foto: Foto: Norbert Weidemann

Bjarke Ingels und sein Team haben unter anderem die markanten Häuser an der Harburger Schloßstraße entworfen.

Düsseldorf/Harburg.  Das dänische Architektenbüro Bjarke Ingels Group erhält den Ehrenpreis des Deutschen Nachhaltigkeitspreises Architektur als „weltweit führender Visionär nachhaltiger Baukunst“, heißt es in der Mitteilung der Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis. Ingels und sein Team haben auch im Harburger Binnenhafen ein Akzent gesetzt: Die markanten Bauten des Projekts Maritimes Wohnen am Kaufhauskanal basieren auf Entwürfen des Kopenhagener Büros. Diese wurden allerdings vom Bauherrn, der Hamburger Behrendt Gruppe, deutlich verändert.

Ingels habe sich mit seinem Verständnis von nachhaltigem Bauen zu einem der global erfolgreichsten Architekten entwickelt, so die Stiftung. Rund um den Globus seien Beispiele für seine Vision zu finden, Außergewöhnliches zu schaffen, um die Welt zu verbessern. Ingels zeige mit seinen Bauten, „dass saubere Technologien grenzenlose Möglichkeiten bieten und soziale Verantwortung mit architektonischer Extravaganz zusammengehen kann“, lobt die Düsseldorfer Stiftung.

Für das Wohnungsbauprojekt an der Schloßstraße wurden ehemalige Gewerbeflächen umgewandelt und keine neuen Flächen versiegelt. Es hat einen hohen Wärmedämmstandard und erzeugt seine Wärme mit Holzpellets. Das besondere Gebäudeensemble mit den auffälligen, diagonal verlaufenden Dachfirsten wurde 2016 vom Architekten- und Ingenieurverein Hamburg als eines von fünf „Bauwerken des Jahres“ ausgezeichnet.

Der Ehrenpreis für das Kopenhagener Büro, das inzwischen auch in London und New York vertreten ist, wird am 22. November in Partnerschaft mit der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen in Düsseldorf verliehen.