Harburg
Ausflug in die Region

Nostalgisch reisen mit historischen Zügen

Die neu lackierte Lok zieht den Heide-Express.

Die neu lackierte Lok zieht den Heide-Express.

Foto: Torsten Bätge

Die Bleckeder Kleinbahn und der Stader Moorexpress nehmen morgen wieder den Betrieb auf.

Stade/Lüneburg.  Wer für alte Eisenbahnen schwärmt, kann das nostalgische Fahrgefühl jetzt wieder selbst erleben. Der Stader Moorexpress und die Bleckeder Kleinbahn nehmen zum 1. Mai wieder ihren Betrieb auf.

Auf knapp 99 Kilometer Schienen bringt der über 100 Jahre alte Moorexpress seine Gäste zu den schönsten Ausflugszielen in der Region. Pünktlich zum 1. Mai startet der rote Zug in die Saison und das ist gerade rechtzeitig – denn die herrliche Blüte im Alten Land, der Worpsweder Maimarkt und das moderne Craft Beer & Gourmet Festival in Stade am ersten Maiwochenende freuen sich auf den Besuch der Fahrgäste. Mit Live-Musik, Maibowle, Kunsthandwerk und kulinarischen Highlights wird der Dorfplatz in Worpswede zum Treffpunkt für Anwohner, Gäste, familiäres Beisammensein und ausgelassene Stimmung. Da die Anzahl der Sitzplätze und die der Fahrradstellplätze im Moorexpress begrenzt ist, wird eine Anmeldung vorab empfohlen.

Sieben Monate fuhr die Bleckeder Kleinbahn nur zu besonderen Anlässen, aber jetzt wieder jeden 1. und 3. Sonntag im Monat, von Mai bis September sowie am 3. Oktober, dreimal täglich von Lüneburg nach Bleckede und wieder zurück. Die Fahrradmitnahme ist kostenlos.

In den Zügen des Vereins AVL wird ausdrücklich gereist, ganz so wie in den 1950er-Jahren. Die nostalgischen Züge bringen Fahrgäste zum Beispiel von Lüneburg nach Scharnebeck oder Bleckede mit Sehenswürdigkeiten wie das Biosphaerium, die Elbtalaue, das Schiffshebewerk oder auch die historische Altstadt in Lüneburg.