Harburg
Kleines Jubiläum

30. Töpfermarkt in Moisburg

Der Töpfermarkt in Moisburg gehört zu den beliebtesten Veranstaltungen im Ort.

Der Töpfermarkt in Moisburg gehört zu den beliebtesten Veranstaltungen im Ort.

Foto: Angelika Fröhning

Das Team hat auch in diesem Jahr wieder ein vielfältiges Programm mit Musik und Töpferhandwerk zusammen gestellt.

Moisburg.  30 Jahre Töpfermarkt in Moisburg, das heißt auch sieben Jahre erfolgreiche Organisation des Marktes durch den Kulturpunkt Moisburg. Die größte Herausforderung ist es, eine gute Mischung von Töpfern zu finden, die zusammen ein reizvolles und vielfältiges Angebot der alten Handwerkskunst bieten. Das Töpfermarktteam Christiane Schülke, Iris Schwartz und Dörte Brockmann besuchten dafür andere Märkte in Hamburg, Niedersachsen und Schleswig-Holstein und spricht Aussteller an. Neben Künstlern, die regelmäßig teilnehmen, oft sehnsüchtig von Kunden erwartet, begrüßt das Team zehn Aussteller, die noch nie oder schon längere Zeit nicht mehr in Moisburg waren.

Am 11. und 12. Mai findet der 30. Moisburger Töpfermarkt rund um das Amtshaus statt, flankiert von einem Open-Air-Musikprogramm:

Am Sonnabend, 11. Mai, gibt es von 13 bis 18 Uhr Rock und Pop mit den Memphis Blue Dogs. Die Band setzt auf Songs der 50er- bis 2000er-Jahre, die unter die Haut gehen. Ihr Repertoire umfasst die Genres vom Evergreen, Rock, Soul und Schlager bis zur Jazz-Lounge-Musik mit Partysongs voller Spaß und Unterhaltung von Roy Orbison über Phil Collins bis Oasis.

Vorführung unterschiedlicher Techniken

Am Sonntag, 12. Mai, spielt von 12 bis 17 Uhr das Trio „House On A Hill“ akustischen Blues, Folk, Americana und Soul– immer zu Herzen oder in die Beine gehend – oder beides. Die Band zeichnet sich durch eine mitreißende, unbändige Spielfreude aus, die Hamburger Blueslegende Claus „Dixi“ Diercks und seine Band „in nullkommanix“ ins Publikum übertragen, indem sie die Menschen ganz nah dabei sein lassen, an den Songs und den vielen verrückten Geschichten aus dem Musikerleben. Eindeutig, ehrlich akustisch und furchtbar zu Herzen gehend. John Prine gesellt sich zu Bonnie Raitt, Terry Evans zu John Hiatt, Paul McCartney zu John Lennon, Muddy Waters zu House On A Hill.“

Auch in diesem Jahr wird der Töpfermarkt wieder ergänzt durch eine Außenstelle in der Teichstraße 9. Die „Zweigstelle Silber, Holz, Papier“ wird betreut vom Moisburger Silberschmied Jobst Kleinichen, der mit seiner Frau Karin Silberschmuck präsentiert und gleichzeitig die Techniken des Sandgusses sowie der Treibziselierung vorstellt. Gleichzeitig hat er sich die Holzschnitzerin und Holzbildhauerin Ragna Reusch aus Ahaus, den Designer und Goldschmiede Ulrich Haass aus Pforzheim sowie die Papierschmuckkünstlerin Monika Bistram aus Hamburg als Gäste eingeladen. All das klingt doch nach einem attraktiven Ausflugsziel für das Muttertagswochenende – Kaffee, Kuchen und Geschenk sind schon vor Ort.