Harburg
Harburg

Tempo-Warner an Winsener Straße auch tagsüber aktiv?

Die Displays an der Winsener Straße sollen durchgängig aktiv sein.

Die Displays an der Winsener Straße sollen durchgängig aktiv sein.

Foto: Lars Hansen / HA

Bislang leuchten die Displays nur nachts. CDU möchte, dass auch zu anderen Zeiten auf die Höchstgeschwindigkeit hingewiesen wird.

Harburg.  Die Harburger CDU möchte, dass die Dialogdisplays, die nachts an der Winsener Straße den Autofahrern anzeigen, ob sie über oder unter der zulässigen Höchstgeschwindigkeit liegen, auch tagsüber aktiviert werden. Der Rönneburger CDU-Bezirksabgeordnete Martin Hoschützky hat einen Antrag dazu auf den Weg gebracht.

In den Nachtstunden zwischen 22 Uhr abends und 6 Uhr morgens gilt auf der unteren Winsener Straße eine Höchstgeschwindigkeit 30 km/h. Das wurde vor vier Jahren als Maßnahme des Hamburger Lärmaktionsplans angeordnet. Zunächst begnügte sich die Stadt mit Gebotsschildern, um auf die neue Geschwindigkeitsregelung hinzuweisen. Auf Drängen der Bezirksversammlung wurden diese später durch zwei Displays – eines je Fahrtrichtung – ergänzt. Fährt ein Auto mit über 30 km/h auf das Gerät zu, erscheint ein rot leuchtendes „Langsam!“ auf der Anzeige. Liegt die Geschwindigkeit unterhalb der Schwelle leuchtet ein grünes „Danke!“ auf.

Verweis auf Erfolg an der Bremer Straße

„Es wäre aber auch tagsüber sinnvoll, die Autofahrer auf die Höchstgeschwindigkeit hinzuweisen“, sagt Hoschützky, „denn an der Winsener Straße ergeben sich immer wieder gefährliche Situationen durch zu schnelles Fahren. Gerade an den Einmündungen verschätzen sich die Abbieger oft, was die Geschwindigkeit der Autos auf der Winsener Straße angeht.“

An der Bremer Straße, wo 24 Stunden täglich Dialogdisplays die Verkehrsteilnehmer über die Zulässigkeit ihres Tempos informieren, würde dies Wirkung zeigen, so Hoschützky. „Ich habe den Eindruck, dass dort bei annähernd gleichem Verkehrsaufkommen weniger passiert“. sagt er.

Schwierige Programmierung der Zeitschaltung

Diesen Effekt erhofft sich der Bezirksabgeordnete nun für die Winsener Straße. Allerdings gilt an der Bremer Straße durchgehend Tempo 50. „Die unterschiedlichen Zeiten lassen sich doch sicherlich am Gerät einstellen, so dass die Umschalt-Schwelle von Rot auf Grün zwischen 6 und 22 Uhr höher liegt, als nachts“, sagt Hoschützky.

Nach ihrer Aufstellung hatte es seinerzeit allerdings zwei Monate gedauert, bis die Displays in Betrieb gingen. Das Programmieren der Zeitschaltung hatte sich als schwierig erwiesen.